15 Parteien und Gruppierungen sowie ein Einzelkandidat treten bei der Landtagswahl in den vier Stuttgarter Wahlkreisen an. Wir haben die jeweils jüngsten Kandidatinnen und Kandidaten zur Interviewreihe „Wahlheimat“ gebeten. Heute: Friedrich Haag von der FDP.

Stuttgart - Was seine Herkunft betrifft, so könnte man den jungen FDP-Kandidaten Friedrich Haag, 32, auch als Grünen bezeichnen. Immerhin besitzen dessen Eltern in Degerloch eine Gärtnerei. Und gemeinsam mit seinem Bruder Patrick betreibt der gelernte Einzelhandelskaufmann im Nebenerwerb einen Bauernhof mit Gänsen und Rindern.

Knallbunte Lutscher fürs Wahlvolk

Überhaupt ist viel Farbe im Spiel bei dem „Wahlheimat“-Interview mit Reporter Tom Hörnerim Schatten des Stuttgarter Fernsehturms. Was natürlich auch mit den FDP-Wahlplakaten zur Landtagswahl zu tun hat, die den Eindruck erwecken, als stammten sie aus den Siebzigerjahren. Am Anfang, sagt Haag, sei er überrascht gewesen. Inzwischen ist er überzeugt von dem Design – und verteilt im Wahlkampf knallbunte Lutscher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: