Auch ein Landschaftsparkprojekt: der neue Radweg am Neckarufer in Esslingen Foto: Pressefoto Horst Rudel/Horst Rudel

Seit fast zwei Jahrzehnten gibt es das Landschaftsparkprojekt der Region. Die Coronapandemie zeigt, wie wichtig und richtig dieser Ansatz war, meint unser Redakteur Thomas Durchdenwald.

Stuttgart - Die Situation ist paradox: Gerade die Pandemie zeigt, wie wichtig es ist, dass es in der dicht besiedelten Region Stuttgart gut erschlossene und attraktive Naherholungsgebiete gibt, wie sie das Landschaftsparkprojekt seit fast zwei Jahrzehnten fördert. Doch gerade diese Projekte könnten nun dem coronabedingten Spardiktat in den Kommunen zum Opfer fallen. Erste Anzeichen gibt es, auch wenn noch kein Trend abzulesen ist.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar