Begehrte Ware: Weil die Impfzentren weniger Impfdosen bekommen, als versprochen, drohen Terminabsagen. Foto: Ines Rudel

Die Impfdosen werden von kommender Woche an knapp. Das Land macht den Bund für die Fehlplanung verantwortlich.

Esslingen - Kaum, dass die Impfkampagne gegen das Coronavirus in Stadt und Land so richtig Fahrt aufgenommen hat, droht schon wieder Sand ins funktionierende Getriebe zu kommen. Weil der Bund angeblich nicht genügend Impfdosen liefert, hat das baden-württembergische Sozialministerium angekündigt, die Zuweisungen an die Impfzentren im Land zu kürzen. Betroffen sind auch die beiden Einrichtungen im Kreis Esslingen in Leinfelden-Echterdingen und in Esslingen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar