Die fotografische Milieustudie„The Bedroom“ von Sarah Jones.Foto: Sarah Jones Foto:  

Mit griffigen digitalen Werkporträts und einer umfassenden Einführung in die Graphische Sammlung der Stadt Esslingen öffnen Galeriechef Andreas Baur und sein Team neue Räume.

Esslingen - Digitale Einblicke in die Graphische Sammlung der Stadt Esslingen gewährt das Team der Galerie Villa Merkel. In der fotografischen Milieustudie mit dem Titel „The Bedroom“ aus dem Jahr 2008 sitzt eine junge Frau am Fenster. Die rote Wand, rosarote Tücher und ein Spiegel, der den Horizont weitet, zeigen die Zerrissenheit Heranwachsender. Einfühlsam interpretiert Andreas Baur, der Direktor der Villa Merkel, das Werk der Londoner Künstlerin vor der Kamera.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar