Das Ulmer Zelt. Foto: oh - oh

Das Ulmer Zelt bietet bis zum 7. Juli wieder täglich Kultur pur auf der Friedrichsau. Auch sonst ist in der Region einiges geboten.

Handwerk im Wald

Uhingen-BaiereckAltes Handwerk wird bei der Familie Hees im Nassachtal mit ihren alljährlichen Köhlerprojekttage hochgehalten. Los geht es an diesem Samstag mit dem Aufbau, dem Anzünden und und dem Nachfüllen des Meilers. Am 31. Mai zeigt Motorsägen-Künstler Jörg Bläsi zusammen mit Nadine Münzenmaier, einer Athletin der Stihl Timbersports Series, was man mit einer Motorsäge alles anstellen kann. Um 14 Uhr gibt es einen Vortrag von Günther Zollmann über die Köhlerei im Nassachtal. Am 2. Juni werden die Meiler ausgenommen und die abgekühlte Kohle wird einen Tag später verkauft. Die „Arbeitseinsätze“ beginnen jeweils um 11 Uhr (mit Bewirtung).

www.naturholzkohle-hees.de

Kunst im Klosterhof

BlaubeurenAm Samstag und Sonntag (jeweils von 10 bis 18 Uhr) steigt im Klosterhof der traditionelle Kunsthandwerkermarkt mit Workshops und diversen Vorführungen. Künstler und Kunsthandwerker aus nah und fern zeigen an zwei Tagen ihre mit technischen Können und künstlerischer Eigenständigkeit verwirklichten Ideen in den Bereichen Gebrauch und Dekoration wie Mode, Bilder, Glaskunst, Skulpturen, erlesener Schmuck, Seide, Metall, Ton, Drechsler, Seifensieder und mehr. Im Rahmenprogramm zeigen unter anderen ein Töpfer, ein Glockengießer und ein Drechsler ihr Können.

www.blaubeuren.de

Kultur im Zelt

UlmMit dem Ulmer Zelt steigt derzeit eines der größten und längsten Zeltfestivals in Deutschland auf dem Festplatz Friedrichsau zwischen Ulm Messe und der Donau. Wie immer gibt es mit sieben Wochen Kultur am Stück: Rock und Pop, Klassik und A Capella, Indie, Folk und Weltmusik, Kabarett und Comedy, Theater, Tanz und Varieté. Alles internationalem Niveau. Dazu kommt jede Menge kostenlose Unterhaltung für Kids und ein Rahmenprogramm mit Bands aus der Region, Jazzfrühschoppen, Flohmärkten, Clowns und Akrobaten. Geöffnet ist das Gelände bis zum 7. Juli Montag bis Donnerstag von 17 bis 24, Freitag von 17 bis 1 Uhr, Samstag von 15 bis 1 Uhr sowie Sonn-und an Feiertags von 11 bis 24 Uhr.

www.ulmerzelt.de

Gesang in der Höhle

SonnenbühlIm außergewöhnlichen Ambiente der Nebelhöhle findet an diesem Samstag, um 20 Uhr ein Konzert der „Gregorianika“ statt. In der Nebelhöhle mit ihrer überragenden Akustik kommen die Gesänge besonders zur Geltung. „Gregorianika“ ist der originale A Cappella Chor von sieben Männern, der in der Anlehnung an die Mönche des Mittelalters auf moderne Art den gregorianischen Choral interpretieren. Zu beachten ist dabei: Es handelt sich um ein Stehkonzert. Tickets kosten im Vorverkauf 20 Euro.

www.sonnenbuehl.de

Trödel in der Stadt

Heilbronn Um feinen Trödel und echte Schätze kann an diesem Samstag von 10 bis 18 Uhr in der Fußgängerzone und den Nebengassen gefeilscht werden. Rund 200 Händler aus ganz Süddeutschland haben sich zum Heilbronner Cityflohmarkt angekündigt. Neu ist in diesem Jahr ein Bücherflohmarkt in der Kirchbrunnenstraße. Auch der Heilbronner Handel beteiligt sich mit Deko-Artikeln und anderen Angeboten zu Flohmarktpreisen. kd

www.heilbronn-tourist.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: