Der Güterverkehr soll ausgebaut werden – der CO2-Ausstoß gleichzeitig immer weiter reduziert werden. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Wenn die Politik das Potenzial richtig nutzt, bringt der Schienenverkehr Wachstum und neue Jobs, meint Thomas Wüpper.

Stuttgart - Die Kohle geht – die Bahn kommt. Unter diesem Motto stellen Finanzminister Scholz (SPD), Verkehrsminister Scheuer (CSU) und DB-Vize Pofalla an diesem Donnerstag in Cottbus umfangreiche Investitionspläne der bundeseigenen Deutschen Bahn AG für die strukturschwache Lausitz vor. So soll das modernste Instandhaltungswerk Europas entstehen und die Bahnanbindung nach Berlin und ins benachbarte Polen verbessert werden.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.