„Pinselstrich und Material, das muss man sehen“, sagt Fabian Treiber. Umso mehr bedauert der international gefragt Maler, dass die Jubiläumsausstellung des Kunstvereins verschoben wurde. Es ist nicht die einzige Absage, von der er betroffen ist.. Foto:  

„Just paint it!“ heißt die Ausstellung zum 25-jährigen Bestehen des Kunstvereins Neuhausen. Wegen der Corona-Schutzvorkehrungen ist die Schau abgesagt, wird eventuell nachgeholt. Das trifft die Künstler hart.

Neuhausen - Groß war die Freude der Künstlerinnen und Künstler, die Mitglieder im Kunstverein Neuhausen (KVN) sind, bei der Jubiläumsausstellung „Just paint it!“ mitwirken zu dürfen. Kuratorin Susanne Jakob hatte eine spannende Auswahl langjähriger Weggefährten getroffen, die auf eine ganz besondere Weise die Faszination der Malerei verkörpern. Wegen der Corona-Verordnungen fiel auch diese Schau aus, wird – falls möglich – ins nächste Jahr verschoben. Die Zwangspause trifft auch die beteiligten Malerinnen und Maler. Für viele ist das nicht die einzige Absage. Seit seiner Zeit an der Staatlichen Akademie für Bildende Kunst in Stuttgart ist Fabian Treiber mit dem Kunstverein Neuhausen in Kontakt. Als Mitglied lobt er das Netzwerk, das die künstlerische Leiterin Susanne Jakob ihm und seinen Kollegen öffnet. Mit seinen großflächigen Bildern in Öl, Acryl und anderen Farben irritiert Treiber die Betrachter. Erst scheint es so, als betrete man mit seinen gemalten Räumen bekanntes Terrain. Durch sein Spiel mit der Farbe als Material geraten die Flächen dann aber in Bewegung. Sie entwickeln eine Plastizität, die man fühlen kann.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.