Nikolai Striebel wird das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes verzaubern. Foto: oh - oh

Am Sonntag gibt es eine Neuauflage der Benefizgala „Wir bewegen was“. Etablierte Künstler und Nachwuchstalente zaubern ein Feuerwerk auf die Bühne der WLB. Der Vorverkauf läuft.

EsslingenEtablierte Künstler und Nachwuchstalente sind wieder angesagt, wenn am Sonntag, 24. November, von 16 Uhr an bereits zum 13. Mal die große Benefizgala „Wir bewegen was“ (WBW) über die Bühne geht. Im Schauspielhaus der Württembergischen Landesbühne (WLB) wird dem Publikum von 16 Uhr an ein bunter Mix aus Tanz, Zauberei, Musik und Showeinlagen geboten und auch die Kunst wird unter dem Motto „Kunst trifft auf WBW“ ihren Platz haben. Eintrittskarten für die Gala zu Gunsten der EZ-Weihnachtsspendenaktion gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Im vergangenen Jahr wurden sie als eine der besten Streetdance-Crews im Land ausgezeichnet, dieses Jahr kam noch der Süddeutsche Meistertitel hinzu: Zu sehen sind die Kids Dance Esslingen im Alter von acht bis 16 Jahren erstmals auf der WBW-Bühne. Der Esslinger Klaus Schmidt tritt bei Lesungen und Poetry Slams auf und nun auch bei der Benefizgala mit Kostproben seiner Lyrik. Vom erfolgreichen Tanzverein 1. TC Ludwigsburg werden zwei Rollstuhltanzpaare dem Publikum eine komplette Schau aus Walzer, Cha-Cha-Cha, Tango und Rumba präsentieren.

Nikolai Striebel gilt als der erfolgreichste Nachwuchsmagier. Auf der WBW-Bühne verbindet der preisgekrönte 21-jährige Zauberkünstler Comedy und Geschichten zu einer zauberhaften Show. Weitere Programmpunkte sind hochklassige Sportakrobatik vom TSGV Albershausen und Rap von der Straße mit dem in der Esslinger Szene bekannten „ANGR“. Zudem zeigt das Fresh’n Funky Show Tanz Team der TSG Esslingen ihre neueste Choreografie.

Winfried Kampmann, der Initiator und Organisator von „Wir bewegen was“, wird zusammen mit Nicola Hoffmann durch das Programm führen. Dabei wird es auch um eine Adventskranzaktion gehen, die wiederum der Weihnachtsspendenaktion der Eßlinger Zeitung zugute kommt. Die Esslinger Gärtnerei Jürgen Merz wird vor der Benefizgala zehn Adventskränze binden, die sodann live auf der Bühne des Schauspielhauses vervollständigt werden. Das Publikum hat die Möglichkeit, sich daran zu beteiligen. Es fehlen nämlich noch die Adventskerzen auf den Kränzen. Diese können während der Pause erworben und dann gespendet werden. Im zweiten Teil der Veranstaltung finden die gespendeten Kerzen ihren Platz auf den Adventskränzen. Was der Kerzenverkauf einbringt, fließt in die Kasse der EZ-Aktion.

Die fertigen Adventskränze werden in den Wochen nach der Gala an verschiedene Einrichtungen in Esslingen überreicht. So geht etwa jeweils ein Kranz an das Hospiz, an die Kinderklinik, an das Berberdorf oder an das Mütterzentrum.red

Eintrittskarten für die Benefizgala an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.reservix.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: