Auch der japanische Pianist Makoto Ozone ist zu Gast in einem Konzert der Kulturgemeinschaft. Foto: cf/Yow Kobayashi

Neben einer Vielzahl unterschiedlicher Aboreihen veranstaltet die Kulturgemeinschaft Stuttgart 2021/22 zwanzig eigene Klassikkonzerte.

Stuttgart - Dank der Fördermittel von Land und Bund und auch dank der Kurzarbeit ist die Kulturgemeinschaft Stuttgart ganz gut durch die Coronakrise gekommen. „Aber wir brauchen“, sagt Ulrike Hermann, Vorstandsmitglied und Leiterin der Geschäftsstelle, „weitere Hilfen, damit es weitergeht.“ Das sagt Ulrike Hermann auch mit Blick auf das Publikum – es werde, so ihre Prognose, „sicherlich ein Jahr brauchen, bis sich alles wieder normalisiert und die Menschen wieder ohne Angst zu unseren Veranstaltungen kommen“.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: