Abteilungsleiterin Oriana D’Aleo, VfB-Präsident Claus Vogt: Die Zukunft ist weiblich. Foto: Baumann

Die Fußballfrauen des VfB Obertürkheim kämpfen in der Relegation um den Verbleib in der dritten Liga. Mit entscheidenden Folgen für die Zukunft der künftigen Frauenmannschaft des VfB Stuttgart.

Die Saison war geprägt von Verletzungen, von Corona-Ausfällen und unglücklichen Punktverlusten im Kampf gegen den Abstieg. Nein, die Rede ist nicht vom VfB Stuttgart. Das heißt, irgendwie schon. Es geht um die Frauenmannschaft des VfB Obertürkheim, die von der nächsten Saison an in den VfB Stuttgart übergeht. Das sportliche Schicksal der Noch-Obertürkheimerinnen erinnert stark an jenes der Männermannschaft ein paar Kilometer neckarabwärts. Mit einem entscheidenden Unterschied: Während den VfB-Jungs der direkte Klassenverbleib in letzter Sekunde geglückt ist, müssen die Fußballerinnen erst noch die Relegation überstehen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: