Heiko Nossek. Foto: /Herbert Rudel

Interview mit Heiko Nossek, Trainer des Wasserball-Bundesligisten SSV Esslingen. Der Ex-Profi will mit dem SSVE in den kommenden Jahren durchstarten und fordert Veränderungen in der Bundesliga sowie beim Nationalteam.

Esslingen - In der laufenden, verkürzten Spielzeit ist für die Bundesliga-Wasserballer des SSV Esslingen Platz fünf das Maximale, was sie noch erreichen können. Vor dem zweiten Spiel der Relegation gegen den SV Würzburg 05 herrscht im Verein großer Optimismus, dass das klappt. Mindestens genauso groß ist die Vorfreude auf das erste Heimspiel seit eineinhalb Jahren, zu dem der SSVE an diesem Samstag (14 Uhr) die Würzburger im vereinseigenen Freibad erwartet – allerdings ohne Zuschauer. Auch Trainer Heiko Nossek fiebert der Begegnung entgegen. Gleichzeitig macht sich der Ex-Profi Gedanken über die Entwicklung der Mannschaft – und die Sportart im allgemeinen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar