Dunkle Wolken über der katholischen Kirche: Die jüngsten Ereignisse haben die Institution in ein schlechtes Licht gerückt. Foto: dpa/Friso Gentsch

Missbrauchsskandale und die Weigerung der Segnung Homosexueller. Die katholische Kirche befindet sich in einer tiefen Krise. Ein Geistlicher und ein Kirchenaustreter aus dem Kreis Esslingen berichten, wie sie die Situation erleben.

Kreis Esslingen - Der Skandal rund um den Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki hat die katholische Kirche in eine tiefe Krise gestürzt. Woelki hatte sich geweigert, ein Gutachten zu veröffentlichen, das den Umgang von Bistumsverantwortlichen mit Missbrauchsvorwürfen untersucht hat. Die Empörung war groß, zahlreiche Katholiken aus dem Erzbistum Köln traten daraufhin aus der Kirche aus. Am 18. März veröffentlichte Woelki ein zweites Gutachten, das mehreren Bistumsverantwortlichen Pflichtverletzungen vorwarf. Er selbst wurde entlastet. Jetzt haben Interessierte die Gelegenheit, das erste Gutachten einzusehen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar