Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. (Symbolbild) Foto: dpa/Armin Weigel

in einem Getreidesilo in Eichstegen ist es in der Nacht zum Dienstag zu einer Verpuffung gekommen. Dabei entstand ein Schaden von etwa 150 000 Euro.

Eichstegen  - Bei der Verpuffung in einem Getreidesilo in Eichstegen (Landkreis Ravensburg) ist in der Nacht zum Dienstag ein Schaden von etwa 150 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. 

Ersten Erkenntnissen zufolge kam es zunächst wegen eines technischen Defekts zu Rauchentwicklung in der Lüftungs- und Förderanlage. Danach geriet das Silo selbst in Brand. Durch das Feuer seien Gase gebildet worden, die schließlich die Abdeckung zum Bersten gebracht hätten.

Die Feuerwehr konnte den Brand den Angaben zufolge rasch löschen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: