Der Rettungsdienst wurde zu zwei verunglückten Radfahrern gerufen. Foto: IMAGO//Achim Duwentäster

Im Kreis Esslingen sind am Mittwochabend zwei Radfahrer zu Fall gekommen. Sie hatten Glück im Unglück.

Im Kreis Esslingen haben sich am Mittwochabend zwei Radfahrer bei Stürzen leichte Verletzungen zugezogen. Nach Mitteilung der Polizei war ein 68-jähriger Pedelecfahrer gegen 18.15 Uhr auf der abschüssigen Straße Klosterstuckacker in Denkendorf unterwegs gewesen. Er kam zu Fall, als er einem Auto ausweichen wollte. Der Kleinwagen war ihm im Verlauf einer Linkskurve ordnungsgemäß entgegengekommen. Der Radfahrer konnte aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen, berichtet die Polizei. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, scherte er nach rechts in den angrenzenden Grünstreifen aus und stürzte. Der Rettungsdienst behandelte den Leichtverletzten vor Ort. Sein Pedelec wurde stark beschädigt.

Vermutlich alkoholisiert gefahren

Gegen 23.15 Uhr verlor ein 74-jähriger Radfahrer in der Esslinger Vogelsangstraße beim Rechtsabbiegen die Kontrolle über sein Fahrrad und kam zu Fall. Mit leichten Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Laut der Polizei ergab sich bei der Unfallaufnahme der Verdacht, dass der Mann alkoholisiert war. Er musste sich deshalb einer Blutprobe unterziehen.