Bei der Krawallnacht wurden Geschäfte geplündert und Polizeiautos demoliert. Foto: Piechowski

Ein 19-Jähriger muss nun doch nicht in Haft: Diesen Erfolg hat sein Anwalt in der zweiten Instanz erzielt. Der junge Mann hatte gestanden, in der Krawallnacht beteiligt gewesen zu sein.

Stuttgart - Der Anwalt Marc Reschke ist erleichtert: In zweiter Instanz hat das Landgericht Stuttgart eine zweijährige Jugendstrafe mit Bewährung für seinen 19-jährigen Mandanten ausgesprochen, der an der Randale in der sogenannten Krawallnacht im vergangenen Sommer beteiligt gewesen war. Damit muss der junge Mann aus Schwäbisch Hall nun doch nicht ins Gefängnis. Dort hatte ihn der Richter des Amtsgerichts gesehen, der im Herbst eine Jugendstrafe von zweieinhalb Jahren ohne Bewährung verhängt hatte. Bis zu der Verhandlung am Freitag, über die die „Bild“ zuerst berichtete, war der Haftbefehl gegen den 19-Jährigen außer Vollzug.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar