Foto: Rudel - Rudel

Der Trainer des Team Esslingen wechselt zur HSG Owen/Lenningen.

EsslingenDaniel Kraaz, noch bis zum Saisonende Trainer des Handball-Landesligisten Team Esslingen, hat einen neuen Verein. Zukünftig wird er die HSG Owen/Lenningen trainieren.

Kraaz hatte vor zwei Wochen ein wenig überraschend mitgeteilt, dass er den Landesligisten nach drei Jahren verlässt. Die Team-Verantwortlichen hätten gerne mit Kraaz weiter gemacht, er hatte jedoch das Gefühl, dass dem Team und ihm ein Wechsel gut tut. Zu dem Zeitpunkt hatte Kraaz noch nichts Neues in der Tasche, jetzt schon. „Der Kontakt zur HSG war lose, Anfang des Jahres hatten die Verantwortlichen mir mal geschrieben“, erzählt Kraaz. „Aber da bin ich davon ausgegangen, dass der Trainer Matthias Briem weitermacht.“

Die erst seit einem Jahr bestehende HSG ist derzeit Erster der Bezirksliga. „Ich hoffe, die Mannschaft steigt auf, es sieht gut aus“, sagt Kraaz, der einen ligaunabhängigen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnet hat. „Wenn es mit dem Aufstieg nicht klappt, ist das eben mein klares Ziel für die kommende Saison.“ Der 41-Jährige aus Deizisau freut sich auf die Aufgabe: „Das ist ein neues Projekt, mit viel Schwung und jungen Leuten, die in die Landesliga wollen.“

Zuvor will Kraaz jedoch mit dem Team Esslingen die Qualifikation für die Verbandsliga schaffen. Momentan steht das Team auf Platz vier. Das würde reichen, aber die Konkurrenz ist stark.

Ein Wiedersehen mit Kraaz im EZ-Land wird es in der kommenden Saison vermutlich geben: „Ich würde gerne mit der HSG am EZ-Pokal teilnehmen“, sagt Kraaz.kas

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: