Die Welpen waren erst einige Wochen alt. (Symbolbild) Foto: Pixabay/Birgit

Am Dienstag hat der Zoll bei einer Kontrolle auf dem Rastplatz Denkendorf an der A 8 (Kreis Esslingen) drei Hundewelpen entdeckt. Die Beamten unterbanden die illegale Einfuhr.

Zollbeamte haben am Dienstag bei einer Kontrolle auf dem Rastplatz Denkendorf an der A 8 in Fahrtrichtung Stuttgart die illegale Einfuhr von drei Hundewelpen verhindert. Die Tiere, die im Auto einer Großfamilie transportiert wurden, waren nur wenige Wochen alt und somit noch zu jung für die erforderlichen Impfungen. Heimtierpässe, aus denen unter anderem das exakte Alter der Welpen hervorgeht, konnten die Reisenden für die drei ungesichert auf der Rückbank transportierten Hunde ebenso wenig vorweisen.

Tierheim nimmt Welpen auf

In Absprache mit dem zuständigen Veterinäramt des Landkreises Esslingen wurden die Tiere zunächst im Tierheim Esslingen in Quarantäne genommen. Die erforderlichen Impfungen werden dort nun nachgeholt. Ob alle drei Welpen tatsächlich als Familienhunde der Reisenden vorgesehen waren oder für den illegalen Weiterverkauf bestimmt waren, wird noch ermittelt.

Mäuse falsch transportiert

Neben den Familienangehörigen durfte nach Abschluss der Zollkontrolle auch ein gutes Dutzend Mäuse die Reise fortsetzen – allerdings erst nach Anpassung der Transportbedingungen. Die Nager waren zunächst in einer mit Sägespänen gefüllten Werkzeugkiste ohne Lüftungslöcher befördert worden.