Das Technische Hilfswerk will ein größeres Trainingscenter bauen und Neuhausen möglicherweise verlassen. Foto: Ines Rudel

Im Gemeinderat Neuhausen ist keine Entspannung in Sicht. Gemeinderäte kritisierten erneut die Informationspolitik von Bürgermeister Ingo Hacker. Das THW sucht dringend neue Flächen.

Neuhausen - Nach monatelanger Pause stand der Punkt „Verschiedenes“ wieder auf der Tagesordnung des Gemeinderats in Neuhausen. In der jüngsten Sitzung in der Egelseehalle gaben zwei Kommunalpolitiker Erklärungen ab, die wichtige Themen in Neuhausen betreffen. Tanja Verch (Initiative Grüne Liste) ärgerte sich darüber, dass die Gemeinderäte erst über eine Kurzinformation im Amtsblatt der Gemeinde erfahren haben, dass der CAP-Markt in der Ortsmitte nun erst im Juli öffnet und nicht, wie zunächst geplant, bereits im Mai. Roman Krieger (SPD) mahnte an, dass der interfraktionelle Antrag von Freien Wählern, IGL und SPD zum Technischen Hilfswerk (THW) noch nicht auf der Tagesordnung der März-Sitzung stand.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar