Der CDU-Kandidat Marc Buchholz (links) erhält Unterstützung durch Ministerpräsident Armin Laschet. Foto: StZ/Matthias Schiermeyer

Vor den Stichwahlen beim nordrhein-westfälischen Kommunalwahlkampf an diesem Sonntag haken sich CDU und Grüne immer öfter unter. Frühere Konstellationen zählen nicht mehr. Die SPD hat große Mühe, ihre bisherigen Bastionen zu halten.

Mülheim - Das gibt es nur im Revier: Eine Kandidatin geht mit roten Rosen auf Stimmenfang. „Darf ich Sie an die Stichwahl am Sonntag erinnern?“, fragt Monika Griefahn. „Ich bin seit 58 Jahren in der SPD“, gibt der ältere Herr knorrig zurück. Und die Rose? „Brauche ich nicht.“ Auch im nächsten Straßencafé kann die Bewerberin um das Mülheimer Oberbürgermeisteramt mit der Blume nicht landen: „Die jungen Leute müssen ran – ihnen gehört die Stadt, nicht den alten Säcken“, sagt eine Frau, die prinzipiell der SPD noch zugetan ist.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar