OB Jürgen Zieger Foto: Bulgrin

In einer eilends einberufenen Sondersitzung hat der Esslinger Gemeinderat den städtischen Doppelhaushalt 2020/21 beschlossen, damit die Stadt für alle Eventualitäten der Corona-Krise gewappnet ist. OB Jürgen Zieger nutzte die Gelegenheit, um Mut zu machen und die Bürger zum Zusammenhalt aufzufordern.

Esslingen - Unter erheblichen Auflagen für den Infektionsschutz hat der Esslinger Gemeinderat in einer Sondersitzung den städtischen Doppelhaushalt 2020/21 verabschiedet (wir berichteten). Die Eile war geboten, weil die Stadt angesichts der Corona-Krise handlungsfähig bleiben möchte. Denn zur Stunde weiß keiner, wann der Gemeinderat wieder in gewohnter Weise tagen kann. OB Jürgen Zieger nahm die Sondersitzung zum Anlass für einen eindringlichen Appell zum Zusammenhalt in schweren Zeiten. Und er hat versucht, Mut zu machen – als Kronzeugen bemühte er den Dichter Friedrich Hölderlin, der einst formuliert hatte: „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • Zugriff auf alle EZ+ Artikel
  • Zugriff auf das EZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch