Apple kann iPhones. Aber kann Apple auch iCar? Foto: AFP/Mladen Antonov

Der US-Tech-Konzern nimmt wohl einen neuen Anlauf für ein autonom fahrendes Elektroauto. Die Eintrittsbarrieren sind in kaum einer Branche so hoch wie in der Autoindustrie. Newcomer brauchen viel Geld, um mithalten zu können, meint Harry Pretzlaff.

Stuttgart - Das Auto wird immer mehr zum Smartphone auf Rädern, das voll digital vernetzt und immer online ist. Was läge also näher, als dass der Erfinder des iPhones in wenigen Jahren auch ein iCar auf den Markt bringt. Doch ganz so einfach scheint es nicht zu sein. Denn schon seit Jahren gibt es Gerüchte, dass Apple an einem autonom fahrenden Elektroauto arbeitet. Zwischendurch hieß es schon mal, Apple habe aufgegeben. Jetzt haben die Spekulationen neue Nahrung erhalten.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar