Die Pille gehört zu den beliebtesten Verhütungsmitteln, aber es gibt auch Alternativen. Foto: Adobe Stock

In unserer neuen Kolumne geht es um Liebe, Sex und Intimes. Heute erklärt die Gynäkologin Jutta Böhmler-Hahn, warum einige Frauen sich gegen die Antibabypille entscheiden und warum der Koitus Interruptus keine Alternative ist.

Stuttgart - Sie ist klein, bequem und nimmt Frauen eine ihre größten Sorgen ab: schwanger zu werden. Aber die Sache mit der Antibabypille ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits sind Frauen für den Mann dadurch ständig verfügbar, auf der anderen Seite hat Frau aber alles selbst in der Hand und kann ihre Sexualität sorgenfreier ausleben. Uns Frauen wird ja mehr oder weniger von Beginn an beigebracht, dass uns eine Schwangerschaft zuläuft wie ein streunender Hund. Und das Damoklesschwert namens Schwangerschaft schwebt so bei jedem Sex über uns.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar