Die Köngener Zehntscheuer bekommt eine umweltfreundliche Pelletheizung. Foto: Ines Rudel

Mit dem Einbau einer Pelletsheizung in die denkmalgeschützte Zehntscheuer schafft Köngen einen weiteren Schritt für den Klimaschutz. Bürgermeister Otto Ruppaner setzt auch auf die Klimaagentur des Landkreises.

Köngen - Klimaschutz in öffentlichen Gebäuden will die Gemeinde Köngen voranbringen. Deshalb wird die denkmalgeschützte Zehntscheuer zurzeit mit einer Pelletheizung nachgerüstet. Das Gebäude, in dem der Bürgertreff und die Bücherei untergebracht sind, wird künftig mit Brenngut aus Holz geheizt. „Das Material beziehen wir aus dem Schwarzwald, da legen wir Wert auf kurze Wege“, sagt Bürgermeister Otto Ruppaner. Auf lokaler Ebene könne man viel für den Klimaschutz tun, ist er überzeugt.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.