Symbolbild: dpa Foto: dpa

Am Dienstag fing die Ladung eines Lkw-Anhängers vermutlich durch eine weggeworfene Zigarette Feuer. Nachdem die Flammen gelöscht waren, setzte der Fahrer seine Fahrt fort.

Köngen (pol)Am Dienstagnachmittag hat die Ladung eines Lkw-Anhängers während der Fahrt auf der B 313 Feuer gefangen. Der kurz vor 16.30 Uhr in Richtung Plochingen fahrende, 64 Jahre alte Lenker des Gespanns bemerkte kurz nach der Anschlussstelle Köngen die Flammen und hielt auf dem Standstreifen an. Vermutlich durch eine weggeworfene Zigarette waren mehrere Kartonagen in Brand geraten. Durch die Feuerwehr Köngen, die mit zwei Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften angerückt war, konnten die Flammen rasch gelöscht werden. Der 64-Jährige konnte anschließend seine Fahrt fortsetzten. Für die Dauer von zirka 30 Minuten war die Bundesstraße in Richtung Plochingen nur auf einem Fahrstreifen befahrbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: