Manuel Hagel (rechts) wird Nachfolger von Wolfgang Reinhart als Fraktionschef. Foto: dpa/Bernd Weissbrod

Mit Manuel Hagel als frisch gewähltem CDU-Fraktionschef verschiebt die CDU die Statik der Macht in der grün-schwarzen Koalition. Derweil verabschiedet Ministerpräsident Kretschmann wehmütig seine scheidenden Minister.

Stuttgart - Zwar geht die Südwest-CDU als kleinerer Partner in das neue Regierungsbündnis mit den Grünen, doch haben die die Christdemokraten in Stuttgart mit der Wahl des 33-jährigen Manuel Hagel zum CDU-Fraktionsvorsitzenden an diesem Dienstag die erste Spitzenposition der neuen grün-schwarzen Koalition neu besetzt. Bei 40 Ja- und zwei Neinstimmen aus der 42-köpfigen Fraktion starrtet Hagel mit viel Rückenwind in seinen neuen Job. Sein Amtsvorgänger Wolfgang Reinhart hob hervor, dass es der erste Wechsel an der CDU-Fraktionsspitze überhaupt sei, der ohne Kampfabstimmung über die Bühne gegangen sei.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar