Im Klinikum Esslingen soll künftig gezielt auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung eingegangen werden. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Menschen mit schweren Behinderungen sollen im Klinikum Esslingen noch besser versorgt werden. Unter anderem sind gezielte Schulungen der Pflegekräfte und der Einsatz von Pflegepaten geplant.

Manchmal finden Menschen mit Behinderung im Krankenhaus vor, was sie auch sonst in der Gesellschaft vorfinden: physische Schranken und Unsicherheiten im Umgang,“ sagt Matthias Ziegler, der Geschäftsführer des Klinikums Esslingen. „Wir machen uns jetzt auf den Weg zu einem inklusiven Krankenhaus,“ sagte Ziegler in seinem Grußwort zur Projektvorstellung am Klinikum Esslingen. Rund 100 Gäste und Mitarbeitende informierten sich über die Pläne des Klinikums zum besseren Umgang mit Menschen mit Behinderungen. Unter den Gästen Simone Fischer, die Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung. „Ich bin so froh, dass es Menschen wie Sie gibt, die sich auf den Weg machen – es ist ein Zeichen von Qualität, dass Sie barrierefreie und bedürfnisorientierte Angebote machen wollen.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: