Die 106-Jährige klagte über Bauchkrämpfe und Durchfall, später wurde sie positiv auf das Coronavirus getestet und sofort isoliert untergebracht. (Symbolbild) Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Mit untypischen Symptomen für eine Corona-Erkrankung wurde eine 106-jährige Frau aus Brandenburg in die Klinik eingeliefert. Trotz ihres stolzen Alters konnte sie das Virus erfolgreich bekämpfen.

Oranienburg - Nach einer überstandenen Corona-Erkrankung ist eine 106-jährige Frau im brandenburgischen Oranienburg aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die Patientin war mit untypischen Symptomen in die Klinik eingeliefert worden, ein Test bestätigte ihre Corona-Erkrankung, wie die Oberhavel-Kliniken am späten Donnerstag mitteilten. Die Mitarbeiter der Klinik freuten sich „über einen besonderen Behandlungserfolg“.

Als die Patientin aufgenommen wurde, klagte sie über Bauchkrämpfe und litt unter Durchfall, nennenswerte Atemwegsbeschwerden hatte sie aber nicht. Nach dem positiven Coronatest wurde sie „umgehend isoliert untergebracht“, erklärte der zuständige Chefarzt Harald Pannwitz. „Die Patientin verfügt für das hohe Alter über einen sehr guten Allgemeinzustand, sodass ihr Immunsystem mit unserer Unterstützung das Virus erfolgreich bekämpfen konnte“, erklärte Pannwitz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: