Bisher gibt es im Parkhaus der Klinik am Eichert in Göppingen keine Maskenpflicht Foto: Giacinto Carlucci

Ulrich Schloz ist Krebspatient und sorgt sich um seine Gesundheit, wenn er zur Behandlung in die Göppinger Klinik am Eichert muss. Der Grund: Im Parkhaus-Aufzug trägt kaum jemand Maske. Was sagt die Klinikleitung?

Ulrich Schloz ist 83 Jahre alt und leidet an Prostatakrebs. Regelmäßig muss er zur Bestrahlung in die Göppinger Klinik am Eichert, sein Auto stellt er im Parkhaus des Krankenhauses ab. Dort hat er in letzter Zeit oft unschöne Erfahrungen gemacht. Um sich als Hochrisiko-Patient vor einer Corona-Infektion zu schützen, setzt er im Aufzug freiwillig eine Maske auf – Pflicht ist der Mund-Nasen-Schutz dort nicht. „Abstand halten kann ich ja nicht, der Aufzug ist 1,10 Meter breit und 1,50 Meter lang“, berichtet er.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: