Das Trinkwasser im Land ist vorerst sicher, aber mit dem Klimawandel stellen sich viele Fragen. Foto: dpa/Patrick Pleul

Laut Experten hat sich die Wassermenge seit 2003 um 18 Prozent verringert, und der Klimawandel werde die Situation weiter verschärfen. Teilweise droht eine Übernutzung der Trinkwasser-Vorräte. Doch das Land beschwichtigt.

Man sieht sie nicht und weiß wenig über sie, und doch sind sie überlebenswichtig: Aus den sogenannten Grundwasserkörpern im Untergrund Baden-Württembergs werden 71 Prozent unseres Trinkwassers gewonnen, entweder direkt über Brunnen oder indirekt aus Quellschüttungen. Doch dieses Grundwasser ist in Gefahr: Laut einer Studie ist das Volumen im Südwesten allein seit 2003 um 18 Prozent zurückgegangen – und regionale Klimaprojektionen mahnen, dass sich dieser Trend flächenhaft und schon in naher Zukunft verstärken werde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: