Licht aus am Rathaus in der Earth Hour: Stuttgart hat sich beim Klimaschutz ehrgeizige Ziele gesetzt Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Die Landeshauptstadt will bei Energiewende und Klimaschutz Vorreiter sein. Geld ist zwar vorhanden, aber die Umsetzung hapert. Die Verwaltung sollte nicht jedes Vorhaben allein mit Bordmittel bestreiten wollen, meint Redakteur Konstantin Schwarz.

Stuttgart. - Deutschland hat seine Treibhausgas-Emissionen 2020 deutlich reduziert, aber ein Drittel der Minderung ging auf das Konto der Coronapandemie. Beim Verkehr gab es vor Corona 15 Jahre lang überhaupt keine Einsparung, und im Gebäudesektor wurden die Ziele 2020 sogar verfehlt.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar