Ulrich Kohnle (Mitte) erklärt Revierleiter Daniel Fritz (rechts) sowie dem stellvertretenden Plochinger Bürgermeister Michael Hanus (von links) und Kirchenpfleger Frank Kaltenborn den Versuchsaufbau. Foto: Roberto Bulgrin

Weil Fichte, Eiche und Buche aufgrund des Klimawandels bald ausgedient haben könnten, erforschen Freiburger Wissenschaftler andere Baumarten. Drei Versuchsflächen liegen im Kreis Esslingen.

Baltmannsweiler/Plochingen - Die rechte Zeit, den heimischen Wald auf den Klimawandel vorzubereiten, ist jetzt, ist sich Ulrich Kohnle von der Forstwirtschaftlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg sicher. In 80 Jahren, sagt der Professor, seien Temperaturen wie in den Hitzesommern 2019 und 2020 wahrscheinlich der Durchschnitt. Für die alteingesessenen Baumarten, die sich nach der letzten Eiszeit im Südwesten ausgebreitet haben, wäre das deutlich zu warm und zu trocken. Keine der vier Hauptbaumarten – Fichte, Tanne, Buche und Eiche – eigne sich dann mehr als vorherrschende Art.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar