Beide Beteiligten eines Unfalls in Kirchheim gaben an, bei Grün in die Kreuzung gefahren zu sein. (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Kalaene

Bei einem Verkehrsunfall am Montag in Kirchheim haben beide Beteiligten angegeben, bei Grün über die Ampel gefahren zu sein. Es kam zum Zusammenprall. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Kirchheim - Das Polizeirevier Kirchheim sucht nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem beide Beteiligte angeben, bei Grün in die Kreuzung eingefahren zu sein. Wie die Polizei mitteilte, wollte eine 49-Jährige am Montag, um 17.15 Uhr, mit ihrem Mini von der Schöllkopfstraße geradeaus über die Hegelstraße in die Zähringer Straße fahren. Zeitgleich bog ein 51 Jahre alter Mann mit seinem VW Beetle von der Hegelstraße nach links in die Schöllkopfstraße ab. In der Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Beteiligten gaben an, dass ihre Ampeln auf Grün geschalten hätten und sie dann losgefahren waren. Der Mini musste im Anschluss abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt rund 10.000 Euro. Die Polizei Kirchheim bittet unter der Telefonnummer 07021/501-0 um Hinweise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: