Im Gegensatz zu den Holzfiguren sollten die Besucher der weihnachtlichen Marktstände auf Abstand gehen. Foto: Ines Rudel

Die Corona-Beschränkungen verbieten die Budenstadt hinter der Martinskirche. Aber ganz will Kirchheim sich die weihnachtliche Stimmung in der Innenstadt nicht vermiesen lassen.

Kirchheim unter Teck - Wenn es zu einem Weihnachtsmarkt gehört, dass sich viele Menschen auf dem engen Raum drängen, den ihnen die kreisförmig angeordneten Marktbuden noch übrig lassen, dann wird es in Kirchheim in diesem Corona-Winter keinen Weihnachtsmarkt geben. Wenn es aber darum geht, dass die von den geschmückten Buden ausgehende Anziehungskraft die Kunden in die Innenstadt locken soll, dann gibt es in Kirchheim sehr wohl ein weihnacht­liches Markttreiben. Auf diesen rhetorischen Spagat könnte sich Uta-Mareen Römer, die für das Thema zuständige Sach­gebietsleiterin für Marketing und Tourismus im Kirchheimer Rathaus, gerade noch einlassen. Trotzdem nimmt sie das Wort „Weihnachtsmarkt“ in Corona-Zeiten nur ungern in den Mund.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.