Foto: Symbolbild dpa - Symbolbild dpa

Weil er die Vorfahrt übersehen hat, ist ein 18-jähriger Fahranfänger am Montagmorgen in Kirchheim auf einer Kreuzung mit einem Lkw zusammengestoßen.

Kirchheim (pol)Weil er die Vorfahrt übersehen hat, ist ein 18-jähriger Fahranfänger am Montagmorgen an einer Kreuzung mit einem Lkw zusammengestoßen. Laut Polizei war der 18-Jährige gegen 7.45 Uhr mit seinem VW Crafter auf der Mörikestraße unterwegs. An der Einmündung der Vordere Straße fuhr er die Kreuzung, ohne auf die Verkehrszeichen zu achten.

Ein 46-jähriger Lkw-Fahrer, der mit seinem Daimler-Benz Actros auf der Vordere Straße in Richtung Weilheim unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass die beiden Fahrzeuge auf der Kreuzung zusammenstießen. Verletzt wurde niemand. Allerdings war der Crafter nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp 29.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: