Foto: Symbolbild: dpa - Symbolbild: dpa

Mehrere hundert Euro hat ein Betrüger von einem Senior in Kirchheim erbeutet. Der Täter gab sich als Sohn eines ehemaligen Kollegen des Opfers aus und bat um Geld für einen Rollstuhl für seinen angeblich erkrankten Vater.

Kirchheim (pol) Ein 85-Jähriger ist am Dienstagnachmittag von einem Betrüger um mehrere hundert Euro gebracht worden. Nach Angaben der Polizei wurde der Senior in der Innenstadt von Kirchheim gegen 15.15 Uhr von einem zirka 45 Jahre alten Mann angesprochen. Dieser gab sich als Sohn eines ehemaligen Kollegen des 85-Jährigen aus und berichtete von einer angeblichen Krankheit seines Vaters. Für den Kauf eines dringend benötigten Rollstuhls bat der Unbekannte um finanzielle Unterstützung und erhielt daraufhin von dem Senior mehrere hundert Euro Bargeld. Die drei Jacken und die Handtasche, die der Geschädigte von dem selbsternannten Kleiderhändler als Dank erhalten hatte, stellen sich in der Folge als minderwertig heraus. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: