Während des Streits wurde der Fuß einer 17-Jährigen überrollt. Foto: SDMG/SDMG / Woelfl

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern und zwei Fußgängern ist in Kirchheim ausgeartet. Nun sucht die Polizei Zeugen zu dem Vorfall am Montag um 23 Uhr.

Kirchheim - Noch unklar ist der genaue Ablauf einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autoinsassen und zwei Fußgängern, die sich am Montagabend an einem Fußgängerüberweg in der Alleenstraße ereignet hat. Kurz vor 23 Uhr befuhr, laut Polizeiangaben, ein 32-Jähriger Fahrer mit seiner 21-jährigen Beifahrerin die Alleenstraße von der Plochinger Straße herkommend in Richtung Schülestraße.

An einem dortigen Fußgängerüberweg kam es zwischen den beiden Fahrzeuginsassen und einem 19-jährigen Fußgänger sowie dessen 17 Jahre alter Begleiterin, die die Fahrbahn überquerten, zu einem Disput, in dessen Folge der 19-Jährige auf den Pkw eingeschlagen und die Beifahrerin attackiert haben soll.

Dies mündete in weitere Handgreiflichkeiten unter den Beteiligten außerhalb des Fahrzeugs. Aus noch ungeklärter Ursache wurde zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt während des Vorfalls der Fuß der 17-jährigen Fußgängerin von einem Rad des Autos überrollt, das schließlich an einem Ampelmast zum Stehen kam.

Die Jugendliche wurde mit Verletzungen unklaren Ausmaßes vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Insassen des Wagens wurden leicht verletzt. Da zum genauen Hergang der Auseinandersetzung unterschiedliche Aussagen der Beteiligten vorliegen, bittet das Polizeirevier Kirchheim Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Tel. 07021/501-0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: