Längst nicht für alle Kinder gibt es in Ostfildern Betreuungsplätze. Foto: dpa/Jens Wolf

Seit Jahren gibt es in Ostfildern viel zu wenig Plätze für die Kinderbetreuung. Jetzt hat der Gemeinderat ein Maßnahmenpaket beschlossen, wie wenigstens 77 zusätzliche Plätze geschaffen werden können.

Ostfildern - Seit Jahren klemmt es bei der Kinderbetreuung in Ostfildern. In keinem Stadtteil können ausreichend Plätze zur Verfügung gestellt werden. Schon mehrfach hat sich deshalb der Frust vieler Eltern in Protestaktionen entladen. Der OB Christof Bolay hatte in der Vergangenheit immer wieder den Mangel an pädagogischen Fachkräften als Hauptursache für die Defizite benannt. In drei Workshops, in denen neben Vertretern aus Verwaltung, Gemeinderat und Kindertagesstätten auch Mitglieder des Gesamtelternbeirats mitwirkten, suchte man in den vergangenen Monaten nach Wegen aus der prekären Lage. Die Ergebnisse der Workshops sowie ein Gutachten des Beratungsbüros Biregio fanden nun Niederschlag in der Bedarfsplanung für die Kindertagesstätten, die die Verwaltung in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats vorlegte.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.