An manchen Stellen im Stadtgebiet ist angesichts der Blechlawine kaum noch ein Durchkommen. Die Zahl der Fahrzeuge hat auch 2020 in Stuttgart zugenommen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Jahr für Jahr nimmt die Zahl der Fahrzeuge in Stuttgart zu. 2020 flachte die Steigerung aber deutlich ab. Viele Käufer entschieden sich für ein E-Auto, die Zahl der Diesel ist dagegen im Sinkflug.

Stuttgart - Das Auto bleibt der Stuttgarter liebstes Kind, trotz der Strukturreform im Stuttgarter Verkehrsverbund (VVS) und der Taktverdichtung. Im vergangenen Jahr konnte auch das Coronavirus den Zuwachs an Fahrzeugen in der Landeshauptstadt nicht ausbremsen, aber doch deutlich verlangsamen. Zum Jahresende waren bei 327 000 Haushalten (davon rund 52 Prozent mit einer Person) 302 740 Personenwagen gemeldet, das waren 19 mehr als Ende 2019. Die deutlichen absoluten Steigerungszahlen aus den Vorjahren haben sich damit nicht erneut eingestellt. Von 2018 auf 2019 war der Bestand noch um 1135 gewachsen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar