02.02.2019 Ein Kaminbrand hat in Leinfelden-Echterdingen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

 Foto: sdmg

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und zog anschließend einen Schornsteinfeger hinzu. Ein 82-jähriger Bewohner hatte das Feuer entdeckt.

Leinfelden (pol)Ein 82-Jähriger Bewohner bemerkte in der Nacht zum Samstag, kurz nach Mitternacht in seinem Wohnhaus in der Marktstraße eine Rauchentwicklung. Laut Polizeisprecher ergab eine Nachschau im Keller, dass sich aufgrund der Hitzeentwicklung ein Holzbalken im Bereich der Brandschutztüre entzündet hatte. Nachdem die sofort eingeleiteten Selbstlöschversuche fehlschlugen, wurden die Feuerwehr sowie ein Kaminfeger hinzugezogen.

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Verletzt wurde glücklicher Weise niemand. Die Feuerwehr war mit 4 Fahrzeugen, 25 Einsatzkräften und der Rettungsdienst mit 2 Fahrzeugen sowie 4 Einsatzkräften vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: