Der Stuttgarter Flughafen aus der Luft aufgenommen. Foto: dpa

Aufgrund der Corona-Pandemie startet die Teilerneuerung der Runway am Stuttgarter Flughafen früher als bislang geplant. Baustart ist nun am 6. April.

Die Teilerneuerung der Runway am Flughafen Stuttgart kann früher als geplant starten. Bereits von Montag, 6. April bis Mittwoch, 22. April wird ein Abschnitt der Betondecke erneuert. In dieser Phase wird es keinen Flugbetrieb geben. Flüge wie zum Beispiel Frachtflüge mit medizinischen Gütern oder Rettungsflüge werden in dieser Phase umgeleitet. Danach schließen sich die regulären Bauarbeiten an. Diese reichen von Donnerstag, 23. April bis einschließlich Mittwoch, 17. Juni. In dieser Zeit kann der Flugbetrieb parallel zu den Bauarbeiten weiterlaufen.

Walter Schoefer, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Stuttgart GmbH: „Mit dem vorgezogenen Baustart verschaffen wir uns mehr Sicherheit, dass wir die Teilerneuerung trotz der Auswirkungen durch die Corona-Pandemie fristgerecht fertigstellen können. Die Pandemie kann sich auch auf das Personal der beauftragten Firmen und auf die Lieferketten auswirken. Deshalb haben wir mit Blick auf den Rückgang bei den Passagierzahlen beschlossen, unsere Planungen anzupassen und früher mit den Bauarbeiten zu starten“, so Schoefer. „Die siebzehn Tage vorweg ohne jeglichen Flugbetrieb ermöglichen es unseren Fachleuten, viele der komplexen Arbeiten in größeren Arbeitsschritten auszuführen.“

Geschäftsführerin Dr. Arina Freitag: „Der vorgezogene Baustart erlaubt uns, nonstop zu bauen. Das verschafft uns einen wesentlichen Vorsprung, vor allem im ersten Bauabschnitt, in dem sehr viele und komplexe Arbeiten anfallen. Für unsere Kunden bedeutet das Planungssicherheit. Trotz Pandemie stellen wir damit sicher, dass wir ab dem 18. Juni 2020 als Landesflughafen wieder zur Verfügung stehen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: