Esslingen (daw) - Am Freitag und Samstag greifen jeweils um 18 Uhr wieder viele Engagierte auf dem Neckar zu den Paddeln, um beim 24-Stunden-Paddeln als Sieger mit den meisten Kilometern den begehrten Wanderpokal zu holen. Treffpunkt ist die Kanu-Vereinigung Esslingen im Färbertörlesweg 19. Alle Teilnehmer und Sponsoren engagieren sich für einen guten Zweck, gilt es doch, Familien mit Kindern in Not und die Esslinger Kinderklinik zu unterstützen. Der Veranstalter Future Sport organisiert solche sozialen Projekte. Um das leibliche Wohl und die Sicherheit der Paddler werden sich ehrenamtlich Mitglieder der Kanuvereinigung kümmern. „In den vergangenen Jahren konnte die Förderquote beim 24-Stunden-Paddeln stetig verbessert werden, sodass in den letzten fünf Jahren eine Gesamtfördersumme von 27 612,46 Euro über den Förderverein Proklinikum an die Kinderklinik fließen konnte“, erklärt Professor Christian von Schnakenburg, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche. Diesmal sollen diese Mittel in die Nachsorge der Frühchen fließen.

Die Scheckübergabe an die Lebenshilfe Göppingen für die Nachsorge der Esslinger Kinder wird am Samstag um 16 Uhr beim Fest des Frühchentreffs der Kinderklinik stattfinden. An diesem Spielnachmittag, der von 14 bis 17 Uhr mit Familien ehemaliger Frühgeborener stattfindet, erwartet alle Besucher ein buntes Programm, Kaffee und Kuchenbüffet eingeschlossen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: