Der Mietendeckel sollte nicht nur in Berlin Wohnraum günstiger machen. Foto: dpa/Paul Zinken

Karlsruhe kippt den Berliner Mietendeckel. Das hat Folgen über die Hauptstadt hinaus, kommentiert Christian Gottschalk.

Stuttgart - Gut gemeint, schlecht gemacht – selten ist dieser Spruch treffender gewesen als beim Berliner Mietendeckel. Der rot-rot-grüne Senat hat alle Warnungen in den Wind geschlagen, als er die Begrenzung beschlossen hat. Nun hat er die größtmögliche Abfuhr bekommen. Für die politischen Akteure kann das Folgen im Herbst haben, wenn das Abgeordnetenhaus neu gewählt wird. Zahlreiche Bürger trifft es sofort. Sie werden umgehend Post von ihren Vermietern bekommen und mit Nachforderungen konfrontiert. Wer sich auf die Versprechen der Politik verlassen hat, der ist nun verlassen. Zumindest dann, wenn er nicht Geld für diesen (nicht unwahrscheinlichen Fall) zurückgelegt haben sollte.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar