An den schönen Tagen machten sich viele zu den Kirchheimer Bürgerseen auf. Foto: 7aktuell.de/Daniel Jüptner

Dieser Juli war ganz anders als seine Vorgänger: Ein Mix aus Gewitterregen und Sonne wechselte sich ab. Heiße Tage mit Temperaturen von mehr als 30 Grad gab es nicht.

Kreis Esslingen - Der Juli hat sich diesmal recht launisch gezeigt. Immer wieder haben sich lange Regenwetterperioden mit eher kürzeren Schönwetterlagen abgewechselt. Egal, ob bei der Gartenarbeit, beim Wandern oder Radeln – jeder und jede war meist gut beraten, mit wetterfester Kleidung unterwegs zu sein. Aber gegen Monatsende gab es dann endlich auch immer mehr richtige Sommertage mit vielen Sonnenstunden und Temperaturen bis zu 28 Grad. Unterm Strich betrachtet waren dies nur Wetterkapriolen, mit denen es sich leben lässt. Völlig anders ist die andauernde dramatische Lage in den Katastrophengebieten zu bewerten, wo so viele Menschen unter der Wucht des Klimawandels alles verloren haben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: