Bei bestem Wetter wird das Jubiläum gefeiert. Foto: bra/Philipp Braitinger

Mit einem Jahr Verspätung wurde am Wochenende in Wernau das Jubiläum des Musikvereins gefeiert – 101 Jahre Stadtkapelle.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Musikvereins Wernau stand am Sonntag – coronabedingt mit einem Jahr Verspätung – ein Umzug durch die Stadt auf dem Programm. Zahlreiche Vereine, Stadtkapellen und weitere Organisationen präsentierten sich bei sommerlichen Temperaturen dem Publikum am Straßenrand. Angeführt wurde der Umzug von Bürgermeister Armin Elbl und dem Vorsitzenden des Wernauer Musikvereins, Karsten Kabitschke. Auf dem Platz vor dem Eisstadion wartete auf die Umzugsteilnehmer und -zuschauer ein familienfreundliches Mitmachprogramm, unter anderem mit einer Spielstraße des Jugendhauses Kiwi. Insgesamt feierte der Verein drei Tage lang sein Jubiläum. Am Freitagabend begann der Festmarathon mit den Polkaschwaben. Bei einer Schlagernacht am Samstag war die Sängerin Melissa Naschenweng die Headlinerin. Foto: Philipp Braitinger