Die neue Strategie von Mercedes-Chef Ola Källenius trägt den Namen „taktische Flexibilität“ Foto: AFP/Thomas Kienzle

Mercedes hat die Bilanz für das Jahr 2023 vorgelegt – mit Zahlen, die Konzernchef Ola Källenius „sehr solide“ nennt. Dennoch droht ein Abwärtstrend. Welche Probleme der Autobauer nun schnell lösen muss.

Unter einem glänzenden Markenstern hat Ola Källenius am Donnerstag die Mercedes-Bilanz präsentiert. Mit glänzenden Zahlen konnte der Konzernchef allerdings nicht dienen. Zu deren Einordnung sagte er: „Mercedes hat 2023 in einem herausfordernden Umfeld ein sehr solides Ergebnis erzielt.“ 153,2 Milliarden Euro Umsatz bedeuten eine Steigerung von zwei Prozent. Dennoch sank der Gewinn um knapp zwei Prozent. Was sich mit gestiegenen Kosten im Zuge der Inflation erklären lässt.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.