Mit Verspätung ist der Tross des FC Bayern München mittlerweile in Doha angekommen. Foto: dpa

Die jüngsten Ereignisse rund um den FC Bayern München und RB Leipzig zeigen erneut, dass die Branche jede Bodenhaftung verloren hat, kommentiert unser Autor Marco Seliger.

Stuttgart - Der Fußball also, mal wieder. Gerne sprachen die meisten Verantwortlichen in den vergangenen Monaten von der neuen Demut, die man leben wolle – nach den jüngsten Ereignissen ist endgültig klar: alles nur Heuchelei! Am Wochenende zeigte sich erneut, wie weit das Profigeschäft entrückt ist von der Lebenswirklichkeit. Die Krone der Abgehobenheit setzten sich die Chefs des FC Bayern auf, weil sie nicht abheben durften, wie sie wollten. Aufgrund des Nachtflugverbots am Berliner Flughafen musste der Rekordmeister sieben Stunden warten, bis die Maschine nach Doha zur Club-WM startete.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar