Die Wahl-Hamburgerin Ildikó von Kürthy kommt ursprünglich aus Aachen und sehnt sich mit fortschreitendem Alter immer mehr nach ihrer Heimat . Foto: dpa/Daniel Reinhardt

Ildikó von Kürthy hat im Jahr 1999 mit „Mondscheintarif“ einer Generation junger Frauen aus der Seele gesprochen. Inzwischen ist die Autorin 54 Jahre alt und spricht über falsche Maßstäbe, Luxusprobleme, die Wechseljahre und ihr neues Buch.

Was soll noch kommen, wenn man das Beste vermeintlich hinter sich hat? Solchen Lebensfragen widmet sich Ildikó von Kürthy (54) in ihrem neuen Roman „Morgen kann kommen“. Seit Jahrzehnten gehört sie zu den meistgelesenen deutschen Schriftstellerinnen. Vor 23 Jahren kam ihr erster Bestseller in der Sparte „neurotisch-kluger Frauenroman“ heraus: „Mondscheintarif“ – die Geschichte um Cora Hübsch auf der Suche nach Mr. Right. Inzwischen geht es in ihren Geschichten eher darum, wie man Mr. Right wieder loswird und wie man über sich selbst, Konventionen und Erwartungshaltungen hinaus wachsen kann.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: