Wer neben dem Arbeitslohn über kein weiteres Einkommen, dafür aber durchschnittliche PC-Kenntnisse verfügt, kann die Steuererklärung nach Einschätzung von Michael Baun auch selbst erstellen, beispielsweise über das Portal Elster. Foto: /Greta Gramberg

Finanzamtschef Michael Baun erklärt, was auf viele Arbeitnehmer zukommt. Die Abgabefrist endet am 2. August.

Kreis Esslingen - Bis August werden einige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Landkreis, die bis dato nicht dazu verpflichtet waren, ihre erste Einkommensteuererklärung beim Finanzamt Esslingen einreichen müssen. Grund ist das Kurzarbeitergeld, das 2020 infolge der Coronapandemie so viele Menschen in Deutschland bezogen haben wie nie zuvor: Ihre Arbeitszeit wurde reduziert und der Staat glich einen Teil des Lohnausfalls aus. In Spitzenzeiten im Mai bezogen fast 51 000 Beschäftigte im Kreis Esslingen diese Ersatzleistung, die steuerfrei ist.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar