Daimler baut zahlreiche Stellen ab. Für viele Beschäftigte bedeutet dies den Weg in eine ungewisse Zukunft. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Das interne Jobforum soll sich um Mitarbeiter kümmern, deren Stelle wegfällt. Ein Teil von ihnen sieht darin ein Druckmittel, damit sie gehen.

Stuttgart - Gunter Rabe hat sein ganzes Berufsleben bei Daimler verbracht. Während seines Studiums absolvierte er Praktika, später fing er als Ingenieur an und arbeitete sich hoch bis zum Abteilungsleiter. Mit seiner Bezeichnung als E3er kann Rabe, der eigentlich anders heißt, jedem beweisen, dass er es im Leben zu etwas gebracht hat. Die Kämpfe um Budgets und die Gunst des Chefs, eines leibhaftigen E2ers, trübten seine Lebensfreude zwar etwas, doch mit zunehmendem Alter wuchs seine Gelassenheit. Was sollte ihm schon groß passieren.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar