Foto: Ines Rudel

Mit Informationstafeln wertet der Schwäbische Albverein den Köngener Römerpark weiter auf. Nachbildungen antiker Skulpturen und ein Spielplatz ziehen Besucher aller Generationen an.

Köngen - Mit ihrem Opa und ihren jüngeren Geschwistern ist Carolina (14) aus Esslingen in den Köngener Römerpark gekommen. Der Spielplatz begeistert die sechsjährige Laura und den siebenjährigen Lukas. Auf der Festung aus naturbelassenem Holz klettert die große Schwester mit den Kleinen herum. Neben dem Römerkastell, dessen Turm der Schwäbische Albverein 1911 rekonstruieren ließ, gibt es nicht nur Spielgeräte, die an die alten Römer erinnern.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.